Skitour Urner Haute Route

Montag
19.03.2018  -  
Freitag
23.03.2018

Tour

Skitouren

Luzern-Vierwaldstättersee

5 Tages-Tour

Stufe 2

min. 4 / max. 6

Hütte

Fr.  1'265.00 / Person

» jetzt buchen ...» Anbieter kontaktieren

Beschreibung

Zwischen dem Urserental und Engelberg breitet sich ein im Winter besonders einsamer Landstrich aus. Ein Hauch Abenteuergeist umweht die grandiosen Etappen von Hütte zu Hütte. Die Gipfeltouren zum Sustenhorn (3502m) und zum Grassen (2946m) mit anschliessenden Traumabfahrten setzen diesen Tagen die Krone auf.

1.Tag Aufstieg von Realp zur Albert-Heimhütte (2543m). 2.Tag Abwechslungsreiche Tour zum Lochberg (3074m) mit der langen Abfahrt zum Göscheneralpsee. Weiter zur Chelenalphütte (2350m). 3.Tag Grossartige Überschreitung über die Sustenlimmi zum Sustenhorn (3502m). Lange Abfahrt zur Steinlodge beim Hotel Steingletscher (1865m). 4.Tag Besuch des Uratstocks (2911m) mit Abfahrt nach Chli Sustli und Aufstieg zur Sustlihütte (2257m). 5.Tag Herrliche Abschlusstour über den Stössensattel zum Grassen (2946m) mit einer Riesenabfahrt bis nach Herrenrüti-Engelberg.


Programmbeschreibung:
Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie im Tourengebiet zwischen Realp und Engelberg willkommen. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Ihnen diesen versteckten Winkel zu entdecken. Für Ihre optimale Vorbereitung und zu Ihrer Einstimmung auf diese Tage bitten wir Sie, die folgenden Infos durchzulesen.

Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Vorgesehener Tourenablauf
1.Tag Von unserem Treffpunkt aus steigen wir zu Beginn im Bereich der verschneiten Furkapassstrasse bis zum alten Hotel Galenstock auf. Hier wenden wir uns nordwärts und folgen abwechslungsreich dem Kammverlauf auf den Stöcken zur Albert Heim Hütte (2543m).
Aufstieg 1000Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.

2.Tag Die abwechslungsreiche Tour zum Lochberg (3074m) beginnt mit einer kleinen Abfahrt an den Fuss des Sunnig Berg. Danach folgen wir einer grossen Mulde, die zur Winterlücke hinauf leitet. Dem Westgrat folgend erreichen wir den Lochberg (3074m). Hier beginnt die bekannte, lange Abfahrt zur Staumauer des Göscheneralpsees, die oft Pulverschnee aufweist. Nach einer schönen Pause folgen wir dem Sommerweg durch das Chelenalptal zur urigen Chelenalphütte (2350m ).
Aufstieg 1400Hm; Abfahrt 1590Hm; Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.

3.Tag Direkt hinter der Hütte führt die Spur in gleichmässiger Steilheit direkt zur Sustenlimmi hinauf. Hier wechseln wir das Kantonswappen vom Uri-Stier zum Berner-Bär. Entlang des Südgrates folgen wir danach der Kantonsgrenze bis zum höchsten Punk, dem Sustenhorn (3502m). Ein grandioser Ausblick und eine ebensolche Abfahrt hinunter zur Steinlodge beim Hotel Steingletscher (1865m) winken uns tüchtigen Skibergsteigern zur Belohnung.
Aufstieg 1150Hm, Abfahrt 1640Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.

4.Tag Nach der Übernachtung „auswärts“ kehren wir heute wieder in den Kanton Uri zurück. Der schönste Weg führt über den Uratstocks (2970m). Im wilder Szenerie der Gneistürme der Fünffingerstöcke erreichen wir diesen versteckten Gipfel durch das Obertal. Eine versteckte Rinne leitet uns über ideal geneigte Hänge hinab in die Ebene von Chli Sustli. Hier kleben wir nochmals die Felle auf und steigen zur Sustlihütte (2257m) empor. Diese liegt romantisch auf einer schönen Aussichtsterrasse.
Aufstieg 1440Hm, Abfahrt 1070Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.
5.Tag Zum Abschluss gönnen wir uns mit dem Grassen (2946m) einen der begehrtesten Skigipfel der Zentralschweiz. Über den Stössensattel gelangen wir relativ einfach zum felsigen Gipfel im Banne der mächtigen Titlissüdwand. Hier herrscht Wildnis pur obwohl der kleine Titlis mit der Seilbahnstation keine zwei Kilometer entfernt grüsst. Zuerst vorbei am Grassenbiwak, über die weiten Hänge des Firnalpeligletschers und danach durch Rinnen und Mulden fahren wir endlos bis nach Herrenrüti-Engelberg ab. Dies ist eine der längsten Abfahrten der Zentralschweiz mit hochalpinem Ambiente. Zum Schluss fahren wir mit dem Ortsbus von der Talstation der Fürenalpbahn zum Bahnhof nach Engelberg.
Aufstieg 700Hm, Abfahrt 1800Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 2 Std.

Unterkunft
Albert-Heimhütte, Chelenalphütte, Sustlihütte alle SAC; sowie Steinlodge, Privatunterkunft. Diese zählen zu den eher traditionellen Bergunterkünften und bieten einen guten Komfort. Wir übernachten im Lager mit Decken.

Treffpunkt
Unser Bergführer erwartet Sie um 11:05 Uhr in Realp, Bahnhof. Fahrplanwechsel vorbehalten.
Gäste, welche mit dem Zug aus der Region Zentral- und Ostschweiz anreisen, treffen bereits um 10:50 Uhr in Realp ein. Dies ergibt eine kurze Wartezeit bis der Zug aus dem Wallis um 11:05 Uhr eintrifft.

Anreise/Bahnbillet
Anreise von Ihrem Wohnort nach Realp und ab Engelberg wieder zurück. Wer mit dem Auto anreist, parkt dieses mit Vorteil in Flüelen und fährt am letzten Tag ab Engelberg mit Zug und Bus oder Schiff über Beckenried wieder zurück.

Verschiedenes
Bitte wenden Sie sich für alle Fragen allgemeiner Natur direkt an unser Büro in Root,
Durchführung
Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Nach der Tour
Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.


Anforderungen:
Einige Erfahrung - Stufe 2

Highlight

Leistungen / Preis

Kosten pro Person:   Fr. 1'265.00

Im Preis inbegriffen sind:
4-6 Gäste pro Bergführer
4 Nächte im Mehrbettzimmer, 4x Halbpension, Tourentee.

Treffpunkt

Realp, Bahnhof, 11:05 Uhr

 

 

Advertising Advertising Advertising Advertising Advertising